Quatschfoto 3. Schuljahr

Klasse 3c mit Klassenlehrerin Sandra Simonis

1. Pro Lesen Besuch in der Stadtbücherei

Wie die Klassenstufen 3 zuvor, nimmt die Klasse 3c dieses Schuljahr am Projekt ProLesen teil  und besucht nun regelmäßig die Stadtbücherei Wittlich.

Hier das Gruppenfoto des 1. Büchereibesuchs:

Kartoffelwanderung im Sept. 2017

Seit Beginn des Schuljahres beschäftigt sich die Klasse 3c der Grundschule Friedrichstraße intensiv mit dem Thema Kartoffel im Sach-und Deutschunterricht. Am 05.09. besuchte sie nun einen Kartoffelacker von Carlo Bauer, Neuerburg und verlegten ihr Klassenzimmer somit direkt an den Ort des Geschehens. Auf dem Feld konnten die Kinder nicht nur den Kartoffelroder bei der Ernte beobachten und Herrn Bauer ihre Fragen stellen, sondern auch selbst Kartoffeln ernten.

(verfasst von Hannah)
So hat es Max auf dem Kartoffelacker gefallen...
 
 

Sportlerehrung Klasse 3

Am Freitag, 22.09.2017 wurden die Kinder geehrt, die im Bereich Leichtathletik hervorragende Leistungen erbracht haben. Ihnen wurde eine Ehrenurkunde überreicht.

Hier das Foto der Jahrgangsstufe 3:

Bundesweiter Vorlesetag 2017

Auch in diesem Jahr nahm die Klasse 3c wieder am  bundesweiten Vorlesetag teil. Die Klasse fuhr morgens mit dem Bus nach Bombogen auf den Bauernhof der Familie Zelder. Dort wurde sie sehr freundlich von Frau Zelder begrüßt.

Frau Haep, die Mama von Ben, wurde für die Vorleseaktion freundlicherweise von ihrem Arbeitgeber freigestellt, somit konnte die Klasse nach der Begrüßung in zwei Gruppen eingeteilt werden.

Jeweils parallel erhielt eine Gruppe eine sehr interessante und aufschlussreiche Hofführung durch Frau Zelder, während es sich die andere Gruppe im Heu gemütlich machen konnte und von Frau Haep eine Geschichte vorgelesen bekam.

 

Kreativer ProLesen-Besuch zum Thema „Superhelden“

Am 19. Januar war der 4. ProLesen-Besuch der Klasse 3c in der Stadtbücherei Wittlich. Das Thema lautete "Superhelden" und "Computersuche". Für die Schüler war es ein Klacks, die verschiedenen Superhelden-Bücher über den  Bibliothekscomputer am Bibliotheksregal zu finden.
Kreativ wurden sie bei der zeichnerischen Umsetzung sich selbst als Superheld oder -heldin darzustellen. 

Klassenfahrt der Klasse 3c nach Jünkerath (23.5.-25.5.2018)

Am Mittwoch, dem 23.05.2018 haben sich alle 3. Klassen um 7.45 Uhr am Bahnhof in Wittlich-Wengerohr getroffen. Von dort sind wir mit dem Zug nach Jünkerath gefahren. Alle Klassen sind in Ehrang umgestiegen. Als wir in Jünkerath ankamen, haben wir unsere Koffer in einen großen Transporter eingeladen. Diese wurden dann auf den Berg zum Don Bosco Haus gefahren. Die Kinder und die Lehrer mussten den Berg zu Fuß erklimmen. Es war sehr anstregend. Als wir oben ankamen, gingen wir in die Kapelle vom Don Bosco Haus und haben die Regeln für die nächsten drei Tage besprochen. Anschließend wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt und die beiden Praktikantinnen haben uns alle Gebäude und Spielmöglichkeiten auf dem Gelände gezeigt. Wir haben erfahren, was wir dürfen und was verboten ist. In dem großen Speisesaal im Haupthaus gab es dann das erste Mittagessen. Alle Mahlzeiten während der Klassenfahrt haben mir sehr gut geschmeckt. Nachdem jeder seine Bettwäsche erhalten hatte, konnten wir unsere Betten beziehen, den Koffer auspacken, duschen und uns im Zimmer einrichten. Danach waren wir alle im Wald uns haben ein Zahlenspiel mit Fragen gespielt. Nach einer Weile gab es Abendessen und anschließend dämmerte es und die Abendrunde begann. Dort spielten wir ein das Namenspiel. Dann durften wir uns gegenseitig in den Zimmern besuchen und Party machen. Um 22 Uhr allerdings mussten wir das Licht ausmachen und schlafen.

Am zweiten Tag waren alle bereits um 7.30 Uhr wach. Die Morgenrunde begann um 8.15 Uhr und gefrühstückt wurde immer um 8.30 Uhr. An diesem Donnerstag haben wir viel Zeit im Wald verbracht. Besonders habe ich mich gefreut, mit Danaja einen Frosch zu fangen. Am Nachmittag haben wir im Wald aus Waldmaterialien die Katze Tinto gebaut, sowie eine Elfenstadt. Nach dem Abendessen haben die Betreuer uns bei der Abendrunde ein Puppenspiel vorgeführt, das uns erklärte, wer Don Bosco war.

Am dritten und letzten Tag mussten wir schon vor dem Frühstück unsere Betten abziehen, Bad uns Zimmer fegen, den Müll nach draußen bringen und unsere Koffer packen. Nach dem Frühstück durften wir noch einige Zeit auf dem schönen Spielplatz herumtoben. Danach gingen wir alle zusammen zum Bahnhof und bestiegen unseren Zug nach Hause. In Ehrang mussten wir wieder umsteigen, aber das hat alles gut geklappt. Müde und erschöpft, aber auch sehr froh kamen wir in Wittlich-Wengerohr an und wurden von unseren Familien in Empfang genommen. 

Es war eine wunderschöne Klassenfahrt und ich freu mich schon auf die nächste.

(verfasst von: Theresa, 3c)

 
 
Navigation